Filmdreh mit Harald Schmidt auf Burg Taufers

"Seit Anfang Oktober schon macht die Burg Schreckenstein-Filmcrew rund um Regisseur Ralf Huettner (Vincent will Meer) Station in Südtirol. Basierend auf den erfolgreichen Kinder- und Jugendbuchbestsellern von Oliver Hassencamp, adaptiert von Drehbuchautor Christian Limmer (Hinter Kaifeck), bringt die Münchener Roxy Film (Luis Trenker – Der schmale Grat der Wahrheit) die Internatsgeschichte auf die große Leinwand. Viele der Filmmotive entstehen in Südtirol: Burg Taufers, Schloss Runkelstein, Schloss Maretsch, Zenoburg, der Pragser Wildsee und der Montiggler See dienen als Schauplätze für die Verfilmung. In den Hauptrollen sind Sophie Rois, Henning Baum, Jana Pallaske, Alexander Beyer, Harald Schmidt und viele mehr zu sehen. Auch zahlreiche Südtiroler Filmschaffende arbeiten seit Wochen an der Produktion mit, so zum Beispiel im Bereich Script Continuity, Motivaufnahmeleitung, Kostüm- und Szenenbild, Setbau, Licht, Kamerabühne, Catering, Casting und in der Service-Produktion." (SBI: "Letzte Klappe für Burg Schreckenstein" Zugriff am 13. November 2015)

"Burg Schreckenstein erzählt die Geschichte des elfjährigen Stephan (Maurizio Magno), der aufs Internat soll. Seine Eltern haben sich getrennt und streiten andauernd. Seine überforderte Mutter Melanie (Jana Pallaske) hofft nun, dass ihr Sohn auf dem Internat Burg Schreckenstein wieder bessere Schulnoten bekommt. Entgegen Stephans Befürchtungen entpuppt sich die Burg als großartiger Ort mit vielen gleichgesinnten Jungs, die alles andere als Streber sind. Nach anfänglichen Differenzen wird er von seinen neuen Freunden in deren Geheimbund aufgenommen, der eine erbitterte Fehde mit den Mädchen vom benachbarten Internat Rosenfels führen. Weder die Schulleiter der beiden Häuser (Sophie Rois, Henning Baum) noch Graf Schreckenstein (Harald Schmidt) können die Streiche verhindern, die sich die Schülerinnen und Schüler gegenseitig spielen. Doch dann erfahren sie, dass sie zum Burgfest alle unter einem Dach feiern sollen...
 
Der Film kommt 2016 in die Kinos." (SBI: "Letzte Klappe für Burg Schreckenstein" Zugriff am 13. November 2015)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Burgenstraße Pustertal

c/o

Südtiroler Burgeninstitut

kulturverein bruneck

Wetter